1

Abnehmen nach der Schwangerschaft – Heidi Klums Geheimnis gelüftet

Heidi Klum hatte kurze Zeit nach der Schwangerschaft ihre alte Figur zurück. Wie sie das gemacht hat und wie das Abnehmen nach der Schwangerschaft für dich auch leicht geht, erfährst du in diesem Artikel…

Warum solltest du diesen Artikel zum Abnehmen nach der Schwangerschaft durchlesen?

Liebe Mutter, ein Kind ist etwas Wundervolles :).

Da du jetzt gerade diesen Artikel liest, interessierst du dich bestimmt fürs Abnehmen nach der Schwangerschaft.

Du solltest den Artikel weiterlesen, wenn du herausfinden willst,

  • welches Geheimnis Heidi Klum fürs Abnehmen nach der Schwangerschaft hatte
  • wie du ohne Heidi Klums Methoden ähnliche Erfolge erzielen kannst
  • welche Übungen dir beim Abnehmen nach der Schwangerschaft helfen und welche nicht
  • meine persönliche Ernährungsmethode, wie du garantiert nach der Schwangerschaft abimmst

JA? Dann lies weiter! Aber Achtung! Der Artikel übers Abnehmen nach der Schwangerschaft ist nichts für dich, wenn du

  • nicht schwanger warst
  • nicht wirklich lernen willst, wie du schnell nach einer Schwangerschaft abnehmen kannst
  • nicht jetzt einen Kommentar hinterlassen willst 😉

 

Inhaltsverzeichnis

 

 

Abnehmen nach der Schwangerschaft: Frau liegt auf dem Rücken und hat ein kleines Baby auf dem Bauch

Abnehmen nach der Schwangerschaft
© Thinkstock / Kraig Scarbinsky

 

 

Abnehmen nach der Schwangerschaft – welche Frau möchtest das nicht?

Die meisten Frauen wollen schön aussehen und sich in ihrem Körper sexy fühlen. Waren früher weibliche Rundungen gefragt, werden Frauen heutzutage mit schlanken, straffen Frauenkörpern regelrecht durch die Medien bombardiert. Insbesondere das Abnehmen nach der Schwangerschaft wird immer präsenter dargestellt. Das beste Beispiel ist Heidi Klum. Kurz nach der Schwangerschaft hatte sie schon wieder viele Kilos abgenommen und war wieder schlank und sexy. Eine Wunschvorstellung vieler Frauen nach der Geburt.

Heidi Klums Geheimnis übers Abnehmen nach der Schwangerschaft gelüftet

© Juan Rico, Diane Cohen, ROC and RAM / Fame Pictures

Gut, man könnte jetzt annehmen, dass Heidi Klum vermutlich einen Personaltrainer, einen Ernährungsexperten und einen Babysitter bzw. Nanny (die Supernanny 😉 ) angestellt hatte. Weiter hatte sie komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Das Ergebnis können wir alle auf den Bildern sehen. Sie hatte einen speziell auf sie zugeschnittenen Trainings- und Ernährungsplan, um auch schnell nach der Schwangerschaft abnehmen zu können. Dazu kommt, dass sie vermutlich noch einen Koch angestellt hatte.

 

Warum solltest du diesen Artikel zum Abnehmen nach der Schwangerschaft durchlesen?

Ich stellte die Behauptung auf, dass das Abnehmen nach der Schwangerschaft leicht ist. Heidi Klum hatte durch ihre Maßnahmen sich einen Faktor erkauft, den viele Frauen unterschätzen. Und zwar Zeit. Sie musste nicht kochen, sich um die Ernährungszusammenstellung oder den Trainingsplan kümmern und konnte sich voll und ganz auf ihr Ziel konzentrieren: Nach der Schwangerschaft wieder einen Traumkörper zu bekommen.

Wie ist das aber bei den meisten Frauen? Können die sich einen Personaltrainer, Ernährungsexperten, Koch und einen Babysitter leisten, um nach der Schwangerschaft schnell abnehmen zu können?

Vermutlich nicht und ich stelle die nächste Behauptung auf. Du brauchst das alles gar nicht!

 

Was sagt uns das über das Abnehmen nach der Schwangerschaft?

  • Heißt das, das Promis schneller abnehmen?
  • Brauch man viel Geld, um schnell nach der Schwangerschaft abnehmen zu können?
  • Muss man Model sein, um schnell abnehmen zu können?

Nein. Du brauchst das alles gar nicht. Das Abnehmen nach der Schwangerschaft ist ein Prozess, den vermutlich jede Frau meistern kann – auch ohne Personaltrainer, Ernährungsexperten, Koch und einen Babysitter. Wie es geht, erfährst du weiter unten im Text…

Doch zunächst möchte ich über die

Voraussetzungen fürs Abnehmen nach der Schwangerschaft?

brechen. Denn es gibt ein paar Voraussetzungen, die du fürs Abnehmen nach der Geburt beachten solltest. Zunächst solltest du komplett gesund sein. Damit meine, dass alle durch die Geburt entstanden Verletzungen erst komplett verheilen müssen, bevor du mit dem Abnehmen anfangen solltest. Es bringt dir absolut gar nichts, wenn du dich direkt ins Abnehmen stürzt. Am besten fragst du deinen Arzt, ab wann du mit sportlichen Aktivitäten beginnen kannst oder frag ihn direkt ab wann du mit dem Abnehmen nach der Schwangerschaft anfangen kannst. Er oder sie wird dir dann konkret sagen, wann du loslegen kannst.

 

Voraussetzungen im Überblick

  • Dein Vorhaben, dass du nach der Schwangerschaft abnehmen willst, mit dem Arzt besprechen
  • Fragen, wann du anfangen kannst
  • Völlig gesund sein

Ein weiterer Punkt, den du beim Abnehmen nach der Schwangerschaft unbedingt beachten solltest ist, dass nach Geburt sich die Bauch- und Beckenbodenmuskulatur gedehnt hat. Und diese gilt es nun zu stärken. Das Ziel ist einen schlanken, straffen Bauch zu bekommen.

Zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur werden durch Hebammen bestimmte Übungen empfohlen. Die sind gut und es gibt genügend Informationsmaterial, wie hier zum Beispiel. Fürs Abnehmen nach der Schwangerschaft sind diese weniger geeignet.

 

2 Top-Übungen, zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur

# Übung 1 (Anfänger)

Du legst dich zunächst mit deiner rechten Körperhälfte auf den Boden. Stütze nun mit deinem rechten Arm deinen Oberkörper, indem du den Unterarm direkt unter deine Schulter auf den Boden legst und die Finger dabei in Blickrichtung liegen.

Dein linker Arm stützt sich dabei in deine Hüfte. Achte darauf, dass deine Beine übereinander liegen. Drücke dich nun mittels deiner Kraft aus dem Rücken soweit nach oben, dass dein gesamter Körper eine Linie bildet. Senke danach deinen Körper wieder langsam ab. Achte darauf, dass deine Hüfte über den Boden bleibt.

Mache 3x 5 – 10 Wiederholungen und wechsle danach die Körperseite.

Wie diese Übung ausgeführt wird, kannst hier sehen.

# Übung 2 (Fortgeschrittene)

Lege dich flach auf den Rücken. Strecke deine Arme seitlich aus um sie anschließend auf den Boden abzulegen. Ziehe dabei deine Beine so an, dass du einen rechten Winkel erreichst.

Nun drehst du die Knie zu einer Seite ab (also entweder nach links oder nach rechts). Dabei hebt sich dein unterer Rücken leicht vom Boden ab. Deine Schulterblätter bleiben jedoch fest in ihrer Ausgangslage am Boden. Deine Hüfte dreht sich durch die Seitwärtsbewegung deiner Knie. Bewege die Knie nur so weit zu Seite, wie es deine Beweglichkeit zulässt.

Achte immer darauf, dass deine Schulterblätter sich auf dem Boden befinden.

Wenn du kurz vor dem Punkt angekommen bist, dass sich deine Schulterblätter vom Boden lösen, richtest du deine Knie durch eine rückwärtige Bewegung wieder auf und drehst sie danach zur anderen Seite.

Wenn Du dann die Rückbildungsgymnastik abgeschlossen hast und wieder volle Power geben kannst, habe ich noch … Übungen für Dich, die Du machen solltest, wenn Du in kurzer Zeit wieder einen flachen Bauch, straffe Beine und einen knackigen Po haben möchtest.

 

  # Übung 3 (Profi)– Beinpresse

So geht’s: Setze dich auf den Sitz des Geräts. Dein Rücken lehnst du am Rückenpolster an und deine Füße stellst du hüftbreit auf die Fußplatte. Halte dich nun an den Griffen links und rechts fest, um eine noch stabilere Position einzunehmen. Nun drückst du mit deinen Füßen gegen die Fußplatte und schiebst sie nach vorne. Achte darauf die Knie nicht komplett durchzustrecken, ist gelenkschonender 😉 Außerdem müssen die Fußspitzen und deine Knie in die gleiche Richtung zeigen. Die Knie dürfen sich nicht nach außen oder innen drehen. Bei dieser Übung gibt es verschiedene Fußstellungen. Ich bevorzuge zwei im Wechsel. Diese Übung führst du in 4 Sätzen á 15-20Wiederholungen durch. Mache zwischendrin eine Pause von etwa 30-40 Sekunden.

Erster Satz: Deine Füße stehen hüftbreit, mache davon 15-20 Wiederholungen.

Zweiter Satz: Deine Füße stehen viel weiter als hüftbreit, quasi an der Kante der Fußplatte. Mache davon ebenfalls 15-20 Wiederholungen.

Dritter Satz: Deine Füße stehen hüftbreit. Jetzt schiebst du ausschließlich mit den Zehenspitzen die Fußplatte nach vorne. Bei dieser Übung liegt der komplette Druck durchgehend auf den Zehenspitzen. Mache davon 15-20Wiederholungen.

Vierter Satz: Deine Füße stehen viel weiter als hüftbreit, quasi an der Kante der Fußplatte. Jetzt schiebst du ausschließlich mit den Zehenspitzen die Fußplatte nach vorne. Bei dieser Übung liegt der komplette Druck durchgehend auf den Zehenspitzen. Mache davon 15-20 Wiederholungen.

Gerne kannst du es auch mit der Ferse ausprobieren. Nehme auch hier so viel Gewicht, sodass du die letzten zwei Wiederholungen gerade so schaffst, denn so gibst du deinen Muskeln einen größstmöglich Reiz, wodurch du Muskeln am Po aufbaust.

Übung: Beinpresse – Abnehmen nach der Schwangerschaft

  # Übung 4 – Ausfallschritte

Gerät: Kurzhantel

So geht’s: Nimm in jede Hand jeweils eine Kurzhantel. Ich nehme meistens 7-8kg Hantel. Wie viel du nimmst, hängt davon ab, auf welchem Level du schon bist. Bleibe auf keinen Fall in deiner Komfortzone und traue dich auch an ein bisschen mehr Gewicht ran, denn nur so baust du stetig Muskeln auf. Stelle dich nun hüftbreit hin. Dein Rücken ist gerade, dein Blick nach vorne gerichtet und deine Bauchmuskeln sind angespannt.

Beginne mit dem rechten Bein. Mache einen ganz weiten Schritt nach vorne, sodass sich zwischen Ober- und Unterschenkel ein fast rechter Winkel bildet. Dabei atmest du ein. Beachte hierbei, dass dein vorderes Knie nicht über die Fußspitze geht und maximal auf gleicher Höhe wie deine Fußspitze ist. Dein hinteres Knie befindet sich hinter deinem Körper, sodass dein Kniegelenk hinter deinem Hüftgelenk positioniert ist.

Abnehmen nach der Schwangerschaft – Heidi Klums Geheimnis gelüftet

Jetzt gehst du entweder wieder zurück in die Ausgangsposition, sodass du dich mit dem vorderen Bein wieder nach hinten drückst und anschließend dein linkes Bein nach vorne führst und bleibst somit quasi auf einer Stelle oder du führst das hintere Bein, genauso dein rechtes Bein, direkt nach vorne und kommst in eine Art Laufbewegung.

Diese Übung führst du in 3 Sätzen á 10-15 Wiederholungen oder 2 Sätzen á 15-20 Wiederholungen durch. Mache zwischendrin eine Pause von etwa 30 Sekunden. Nach und nach kannst oder solltest du dich steigern, um immer wieder neue Trainingsreize zu setzen.

Übung: Ausfallschritte – Abnehmen nach der Schwangerschaft

 

# Übung 5 – Russian Twist

 

Gerät: Trainingmatte/-unterlage + Kurzhantel oder Hantelscheiben

So geht’s:Ausgangsposition: Auf der Trainingsmatte liegst du mit flachem Rücken. Du hast deine Arme neben Deinem Körper liegen.

Du richtest deinen Oberkörper auf. Nimmst Dir dein Gewicht zur Hand, positionierst es in der Mitte Deines Körpers.

Nun spannst Du Deinen kompletten Körper an. Bauchmuskeln sind fest und Rücken ist gerade und geht schräg nach hinten.

Du hebst Deine Beine zu einem 90 Grad Winkel an oder weniger, dass ist Dir überlassen. Optional kannst Du Deine Beine zusätzlich über Kreuz legen. Hauptsache Du merkst ein Ziehen im Bauch.

Jetzt bewegst Du das Gewicht im Wechsel nach links und rechts. Dabei dreht sich Dein Oberkörper und Kopf mit. Du legst deine Beine nicht ab.

Du hältst die Spannung durchgehend. Je weiter Dein Oberkörper und Deine Beine voneinander weg sind, desto schwieriger ist die Übung.

Davon machst Du 60 Wiederholungen OHNE Pause!

Übung:  Russian Twist –Abnehmen nach der Schwangerschaft 

Gerät: Trainingmatte/-unterlage + Bauchroller oder Lang- bzw. Kurzhantel

So geht’s: Ausgangsposition: Mit dem Bauch liegend auf der Trainingsmatte. Die richtest Dich in den Vierfüßlerstand auf.

Mit den Händen greifst Du die Langhantel. Die Arme sind auf Schulterhöhe. Deine Beine sind im 45 Grad Winkel. Die Durchführung der Übung ist für den Bauchroller identisch.

Nun spannst Du Deinen kompletten Körper an: Bauch, Po, Rücken, Arme, Beine – einfach komplett alles! Dein Rücken ist gerade und die Wirbelsäule bildet eine gerade Linie mit dem Kopf. Der Blick ist nach unten vorn gerichtet.

Du bewegst die Langhantel so weit nach vorne, sodass Dein Oberkörper fast eine flache Linie bildet und gehst wieder zurück in Ausgangsposition.

Beachte bitte hierbei nicht komplett zurückzugehen, sodass Du die Spannung durchgehend hältst! Außerdem achte bitte darauf Deinen unteren Körper NICHT hängen zu lassen und genauso wenig Dein Po zu weit nach hinten oben rauszustrecken und Dich damit zurückzuziehen.

Diese Übung machst du 3x á 6-10 Wiederholungen! Pause 60-90 Sekunden.

Übung: Roll up – Abnehmen nach der Schwangerschaft

# Übung 7 – Back Bows

So geht’s: Du legst Dich mit Deinem Bauch flach auf die Matte. Du hast alle Viere von dir gesteckt. Du schaust Richtung Matte.

Nun hebst Du Deine Arme und Beine gleichzeitig nach oben so weit es geht. Dein Blick bleibt weiterhin nach unten gerichtet. Du hältst die Bewegung für 1-2 Sekunden am höchsten Punkt und lässt Arme und Beine wieder langsam nach unten. Deine Bauchmuskeln und Dein Rücken sind konstant angespannt.

Diese Übung machst du 3x á 6-10 Wiederholungen! Pause zwischen jedem Satz 60-90 Sekunden.

Übung: Back Bows – Abnehmen nach der Schwangerschaft

 

Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen und ich konnte dir mit diesen Übungen weiterhelfen. 🙂

Viele Grüße und Danke! 🙂

Gigi

 

 

Gigi
 

Gesina hat eine Mission: Sie will 10.000 Frauen dabei helfen nackt gut auszusehen, um so ein ein zufriedeneres und glücklicheres Leben zu führen. Denn viele Frauen wollen schlanke Beine bekommen, am Oberschenkel abnehmen oder selbst lästige Cellulite loswerden. Genau auf diese Themen hat sich Gesina spezialisiert, um Frauen 110% Mehrwert zu liefern.

Kommentare

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments